Wiesenfrühstück für alle Neuen und Einheimischen Isernhägener

Gastronom Helmut Siebert (von links), Grundstückseigentümer Adolf-Wilhelm Weitz und Hotelier Mario Perlitz laden für den 5. August zum ersten Wiesen-Picknick in H.B. ein – und dann bei Sonnenschein.
Gastronom Helmut Siebert (von links), Grundstückseigentümer Adolf-Wilhelm Weitz und Hotelier Mario Perlitz laden für den 5. August zum ersten Wiesen-Picknick in H.B. ein – und dann bei Sonnenschein. Quelle: Jarolim-Vormeier

Ein sonntägliches Picknick auf einer grünen, von alten Bäumen flankierten Wiese. Dampfender Kaffee, frische Brötchen, gekochte Eier und jede Menge Leckereien verheißen Genuss pur. So lässt es sich leben – und darüber hinaus zwanglos miteinander ins Gespräch kommen. Das zumindest ist die Vision von Helmut Siebert, dem Wirt von Voltmers Hof. Der hat schon manches unternommen, um die Dorfgemeinschaft zu fördern. Sein neuester Coup: ein Dorfpicknick am 5. August, bei dem Neubürger und Alteingesessene von 10 bis 13 Uhr miteinander plaudern und essen, während die Kinder gemeinsam spielen. Offiziell lädt dazu der Isernhägener Geflügelzuchtverein ein.

Erst eine gute Woche ist es her, dass Siebert die Idee kam. „Das saßen bei uns in der Gaststube Menschen, die nebeneinander wohnen an Nachbartischen – und kannten sich gar nicht. Unglaublich, da muss man doch was gegen tun können“, findet der Gastwirt. So schmiedete er den Plan vom Dorfpicknick. Und fand auch bereits Unterstützer. Adolf Weitz stellt seine Wiese zur Verfügung, die man vom kleinen Ladenzentrum auch leicht zu Fuß in fünf Minuten erreichen kann. Mario Perlitz , Leiter des Pro Messe Hotel Hannover, sponsert die Brötchen. Initiator Siebert sorgt für Tische und Bänke, während der Geflügelzuchtverein, dem er und Perlitz vorsitzen, die Eier spendiert. Sieberts Frau Christiane wird den Kaffee kochen. „Den Rest – Marmelade, Wurst, Käse, was jeder so essen mag – bringen die Teilnehmer selbst mit. Und sie dürfen sich natürlich gerne auch mit ihren Sitznachbarn kulinarisch zusammentun“, sagt Siebert. Er hofft: „100 bis 150 Leute werden wir wohl zusammenkriegen.“

Damit das auch geschieht, plant Siebert bereits umfangreiche Werbung für sein Vorhaben. „Wir erstellen noch Lagepläne, Flyer und Plakate.“ Hinweise auf das Picknick werden Gäste auch als Einleger auch in den Speisekarten von Voltmers Hof vorfinden. Und die örtlichen Vereine der Hohenhorster Bauerschaft will der Gastronom ebenfalls noch mit ins Boot holen: „Feuerwehr, Schützenverein – ich werde sämtliche Vorsitzenden anrufen“, kündigt er an.

Wenn das Dorfpicknick ankommt, könne er sich auch vorstellen, das regelmäßig zu organisieren, stellt Siebert in den Raum: „Was Besseres könnte ja gar nicht passieren.“ Die Veranstalter bitten um Anmeldungen unter Telefon (0511) 7259676.

Von Sandra Köhler

Rückblick des 1 Mai 2018

Trotz windigem Wetter-Danke

 

Helmut brachte seine Forellen und den leckeren Mutzbraten an den Mann und natürlich auch an die Frau

 

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt

Danke auch an das ganze Team

 

Ob unsere kleinen oder großen Gäste-alle hatten Spaß

Und dann kam Gott sei Dank-endlich die Sonne

 

Jochen Stellter verzauberte auf seine sehr lustige Art nicht nur Klaus

DJ Horst sorgte für die gute Stimmung und Christiane war wie immer fleißig

 

Fussball durfte natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen

 

 

© 2013 powered by KomKa.de